Veranstaltung war am 28. November 2017

Ein scheinbar Irrer sperrt mitten in Hamburg Manager nackt in Käfige, und Staatsanwältin Chastity Riley, die von ihren Chefs hin und wieder von der Leine gelassen wird, muss ran. Ihre Ermittlungen führen sie in die Welt der Verlagshäuser und Kaderschmieden. Ihr Freundeskreis führt sie in den Wahnsinn, denn ausgerechnet die paar Menschen, die ihr im Leben Halt geben, erweisen sich plötzlich durch die Bank als wankelmütige Gesellen. – „Ich habe“, schreibt Simone Buchholz, „Philosophie und Literatur studiert, aber nicht bis zum Ende. – Ich war Kellnerin, Kolumnistin und Redakteurin. Ich erzähle von der Liebe, vom Tod und vom Fußball, ich mag Neapel, Tahiti, St. Petersburg und im Grunde auch Brooklyn, aber ich wohne in Hamburg, vor allem wegen des Wetters.“ – Im Mai und Juni des vergangenen Jahres führte sie mit „Blaue Nacht“ die ZEIT-Krimi-Bestenliste an, holte den Crime Cologne Award und belegte in diesem Jahr den 2. Platz beim Deutschen Krimipreis… Simone Buchholz stellt ihren neuen Roman vor.


·


Kommentare

  1. Es war ein super kurzweiliger und spannender Abend! Ich habe schon viele schwarze Hafennächte besucht, aber Simone Buchholz hat echt die Gabe, ihre Literatur auch hervorragend und lebendig live zu vermitteln (inklusive Gesangseinlage!). TOP!!

    von Mathias Fritzsche, geschrieben am 29. November 2017, 09:15 Uhr


Wie hat ihnen der Abend gefallen?

Bitte zuerst auf Vorschau klicken und Beitrag prüfend lesen, danach kann ihr Kommentar abgesendet werden!