Termin
Dienstag, 31. Januar 2017
Ort
Speicherstadt Kaffeerösterei
Adresse
Kehrwieder 5, 20457 Hamburg
Beginn
20:00 Uhr
Eintritt
7,– Euro

Jo Brauner ist Sprecher und Vorleser aus Leidenschaft. Abend für Abend las er von 1974 bis 2004 mit seiner sonoren Stimme in sachlich-nüchternem Stil die Nachrichten der Tagesschau, wie kaum ein anderer war er das Gesicht der Sendung. An diesem Abend liest Jo Brauner aus Eric Ambler “Die Maske des Dimitrios”, einen der wohl bedeutendsten Spionageromane. Dem Rezensenten der FAZ schien dieser 1939 erschienene, jetzt beim Hamburger Verlag Hoffmann und Campe neu übersetzte Polit-Thriller direkt auf das heutige Elend in Nahost zu verweisen. Und genau deshalb haben wir in bei den Schwarzen Nächten programmiert: “Dieses Meisterwerk … bewegt sich auf der Grenze zwischen klassischem britischen Kriminalroman und modernem Polit-Thriller. Es wird mehr kombiniert als geschossen, und die gepflegte Sprache ist auch in der frischen Übersetzung von Matthias Fienbork noch denkbar fern vom hartgekochten, zynisch-kurzatmigen Stil, in dem sich viele Autoren des Genres heute gefallen. Der Grenzübergang wird im Roman selbst thematisiert: Der Kriminalschriftsteller Latimer, Verfasser von harmlosen Detektivgeschichten, wird mit der Realität des Verbrechens konfrontiert, als er 1938 in Istanbul einen Oberst des türkischen Geheimdienstes kennenlernt, der über seinen belletristischen Ordnungssinn spottet. Und ihm vom rätselhaften Kriminalfall des Dimitrios Makropoulos erzählt, dessen Leiche kürzlich aus dem Bosporus gefischt wurde. Latimer fängt Feuer.” (FAZ, 13.06.2016)

Artikel teilen:

Plätze reservieren…


·