Veranstaltung war am 30. November 2022


Der Berg ruft! Also der Montana del Perro (oder auch Hundeberg) Am kommenden Mittwoch geht es auf die erste „große Tour“. Um 15 Uhr soll es losgehen, und zwar in der Schalterhalle der HASPA am Spritzenplatz, bzw., wie mir ein mitreisender Kenner der Ottenser Bergszene schrieb, am Plaza de los Injeciones…Bitte nicht am Hauptportal rütteln. Sie gelangen über den Seiteneingang von der Ottenser Hauptstraße aus (nahezu vis à vis von Jacques‘ Wein Depot) ins „Allerheiligste“, die Schalterhalle. Und genau dorten beginnt das „Abenteuer“. Sebastian Dunkelberg liest aus einer komischen und spannenden, schon vor 150 Jahren zeitgemäßen Form der „Welteroberung“ unter arrestierten Bedingungen – und dann geht es (zuerst noch) im Kopf hinaus, mit Jules Verne, nach dem dieser Nachmittag benannt ist. – Auf das literarische Höhentraining, also die intensive literarische Vorbereitung folgt der lange und entbehrungsreiche, mit rd. 300m überlange Marsch bis zum Kemal-Altun-Platz.
Um auch untrainierte Teilnehmer nicht zu überfordern sind kurze, literarisch gehaltvolle Aufenthalte vorgesehen, an 3 (drei) exponierten Orten wie etwa Jacques‘ Weindepot. Gestärkt streben wir dann weiter dem Gipfel entgegen – mit Biwaks am Kiosk Blauer Dunst und am Hundeberg. Nach dem abschließenden Gang ins Bey’s wird dann noch ein wenig abrundende, abenteuerlich-literarische Feinkost serviert. – Da die Platzkapazität relativ gering ist, bitte voranmelden…


·