Termin
Samstag, 01. September 2018
Ort
Kesselhaus in der Speicherstadt
Adresse
Am Sandtorkai 30
Beginn
19:30 Uhr
Eintritt
10,– Euro

ACHTUNG: Diese Veranstaltung läuft im KESSELHAUS Am Sandtorkai 30 – 20457 Hamburg – nur 2‘ von der Speicherstadt-Kaffeerösterei entfernt…

Violetta ist schwer krank. Sie wird den Abend nicht überleben. Jeder weiß das. Die Oper La Traviata (die Entgleiste) hat diese Figur zum Mythos gemacht. Sie basiert auf Alexandre Dumas‘ Roman Die Kameliendame. Und der „hätte von der Zensur unterdrückt werden sollen. Es bringt Schande … über die Regierung, welche es nicht verbietet und über das Publikum, welches ihm applaudiert…“ – schrieb ein Kritiker 1848. Es geht um „das Escortmädchen“ Violetta, das sich von ganz unten nach ganz oben schläft und schließlich, unglücklich verliebt, an ihrem rauschhaften Leben zugrunde geht. Eine Heldin vorzustellen, die noch dazu ein bekanntes Vorbild in der Realität hatte, war in höchstem Maße provokant. – Gelesen werden deshalb zeitgenössische Kommentare, Kritiken, Briefe und natürlich Passagen aus Alexandre Dumas (dJ) Roman Die Kameliendame. Die Sopranistin Kathryn Wieckhorst, die vor wenigen Jahren aus New York nach Hamburg zog, stellt dazu Arien aus La Traviata vor. Sie debütierte als Solistin in der Carnegie Hall, trat u.a. in Bayreuth auf, stand mit Liedern von Gustav Mahler auf der Bühne … und hat auch schon die Violetta in den USA gesungen. – Nebenbei bemerkt: Die erste deutschsprachige Aufführung von La Traviata fand 1857 in Hamburg statt. Und noch 1936 moralisierte Reclam: Das Thema sei „durchaus verwerflich.“– „Die entgleiste Kameliendame“ ist also wie gemacht, für eine lange schwarze Lese- und Gesangsnacht!

Kathryn Wieckhorst singt (aus La Traviata), Michael Friederici liest (aus der Kameliendame)


Verkehrsanbindung:
U3 bis Baumwall (ca. 750 m, 10‘ Fußweg)
U4 bis Überseequartier (ca. 900m Entfernung, 12‘ Fußweg)
MetroBus 6 bis Auf dem Sande (ca. 90m, 2‘ Fußweg)
StadtBus 111 bis Am Sandtorkai (ca.20m, 1‘)

Artikel teilen:

Plätze reservieren…


·